24 | 09 | 2017

Fachdienst Rettungsschwimmen

Fachdienst Rettungsschwimmen

Falls es doch einmal zu einer Situation kommt, wo ein Schwimmer in Gefahr gekommen ist und Hilfe benötigt, sind die Rettungsschwimmer der Wasserwacht gefragt. Die Rettungsschwimmer retten den in Not geratenen Schwimmer aus einer lebensbedrohlichen Situation. Hierzu werden die Mitglieder der Wasserwacht ausgebildet. Jedes aktive Mitglied muß das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) in Silber ablegen. Dies wird jährlich wiederholt, um eine dauerhaft Bereitschaft zu gewährleisten. Die Rettungsschwimmer werden dabei unterrichtet in Einsatz von Rettungsgeräten, Vermeidung und Befreiung aus Umklammerungen, Rettungsgriffe , u. v. m. Zusätzlich verfügen die aktiven Mitglieder über ein aktuelles Wissen aus dem Erste-Hilfe und Sanitätslehrgang. Hier wird ihnen u. a. die Wiederbelebung gelehrt. Rettungsschwimmer bei der Wasserwacht kann jeder werden, der mindestens 12 Jahre alt ist und die Anforderungen des Deutschen Rettungsschwimmabzeichen (DSRA) erfüllt.

Folgende Stufen können abgelegt werden:

Deutsches Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze

Deutsches Rettungsschwimmerabzeichen in Silber

Deutsches Rettungsschwimmerabzeichen in Gold

 

Meist gelesen
Impressionen
2015_11_21_Ab1.jpg
Aktive Gäste

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online